Hormonanalyse

Die Abklärung Ihres Hormonstatus kann in verschiedenen Lebensphasen sinnvoll sein, z. B. bei starken, ungeklärten Gewichtsschwankungen oder in der Schwangerschaft. Spätestens jedoch, wenn mit Eintritt in die Wechseljahre (Klimakterium) die ersten Beschwerden auftreten, sollten Sie sich beraten lassen.

Wechseljahresbeschwerden

Die Wechseljahre beginnen meist im fünften Lebensjahrzehnt. Die Eierstöcke produzieren ab jetzt immer weniger weibliche Hormone (Östrogen und Gestagen), bis die Regelblutung irgendwann ganz ausbleibt. Die Frau durchlebt nun eine Zeit des Wandels.

Mit dem abnehmenden Östrogenspiegel kann es zu den typischen Beschwerden kommen, wie Hitzewallungen, Unruhe, Kopfschmerzen oder Herzrasen. Auch Hautunreinheiten, Gewichtszunahme oder Haarausfall können sich bemerkbar machen.

Hormone steuern wichtige Funktionen

Hormone sind Botenstoffe, die in Ihrem Körper ständig unterwegs sind. Sie haben eine Art Steuerfunktion für das Zusammenspiel aller Organe des Körpers, einschließlich des Gehirns. Mit zunehmendem Lebensalter stellt der Körper weniger Hormone her, da die Funktion der Hormone bildenden Drüsen nachlässt. Sie selbst merken das indirekt an nachlassender Leistungsfähigkeit, Gewichtszunahme oder depressiven Verstimmungen.

Ein Ă–strogenmangel birgt Risiken

Ein Östrogenmangel bei Frauen nach den Wechseljahren kann zudem den Knochenschwund (Osteoporose) verstärken. Denn das Östrogen hat unter anderem eine zentrale Aufgabe bei der Regulation der Bildung und Wirkung der für den Knochenstoffwechsel notwendigen Hormone. Nimmt die Östrogenmenge im Blut bzw. Gewebe der Frau ab, so führt dies zu einem erhöhten Abbau von Knochenmasse. Der Knochen verliert seine Stabilität, schmerzhafte Knochenbrüche können die Folge sein.

Die Analyse

Bei einer Hormonanalyse bestimmen wir in einem Speziallabor Ihre altersabhängigen Hormone wie Testosteron, Ă–strogen, Gestagen, DHEA, Melatonin, Wachstumshormon u. ä.. 

Dieser umfassende ganzheitliche Check-up hilft, Störungen in Ihrem Körper, die irgendwann zu Krankheiten fĂĽhren, bereits im Ansatz zu erkennen und zu behandeln. Sie haben dadurch die Chance, Ihrem Körper rechtzeitig das zu geben, was er braucht. Er lohnt es Ihnen mit einem Leben in optimaler Kraft, Belastbarkeit und Lebensfreude.